AdobeStock_102508470.jpeg

BETRIEBLICHE KRANKENKASSE

Was ist die Betriebliche Krankenversicherung?

Die betriebliche Krankenversicherung ist klassisch ein arbeitgeberfinanzierter Unterstützungsleistung für die Angestellten. Diese erhalten ohne Gesundheitsprüfung (auch für Vorerkrankungen sowie bereits laufende oder angeratene Behandlungen) private Krankenversicherungsleistungen (z.B. stationäre Zusatztarife mit freier Kranken- und Ärztewahl oder Vorsorge; eine Auslandsreisekrankenversicherung; Krankentagegeld oder Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung schwerer Krankheiten). 


Der Arbeitgeber wiederum kann durch bessere Leistungen (z.B. schnellere Operationstermine, Reduzierung der Wartezeiten für Kuren) Ausfall- und Fluktuationskosten deutlich senken. Zugleich kann er die bKV bei der Mitarbeitergewinnung einsetzen und den Mitarbeitern einen spürbaren und exklusiven Mehrwert bieten, da die Konditionen so nur in der Kollektivzusage möglich sind.

Bis zu einem Monatsbeitrag von 44€ pro Mitarbeiter sind diese Leistungen zudem steuer- und sozialversicherungsfrei.

Welche Vorteile hat die betriebliche Krankenversicherung für den Arbeitgeber?

  • Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern

  • Einmalige Möglichkeit der Versicherung ohne Gesundheitsprüfung für seine Mitarbeiter

  • Verringerung der Krankenstandes

  • Günstiges Preis/Leistungsverhältnis

  • Für Arbeitnehmer sofort erlebbare Vorteile

  • Höhere Motivation der Mitarbeiter als bei einer Lohn- oder Gehaltserhöhung weil die Leistung direkt spürbar ist

  • Imagezuwachs bei den Mitarbeitern und extern (der „sich kümmernde Arbeitgeber“)

  • Niedriger Verwaltungsaufwand (die Administration wird durch den Versicherer übernommen)

  • Verbesserung des Betriebsklimas



Welche Vorteile hat die betriebliche Krankenversicherung für den Arbeitnehmer?

  • Versicherungsmöglichkeiten für bereits kranke Mitarbeiter, die außerhalb des Kollektivs keine Möglichkeit hätten eine private Krankenversicherung abzuschließen

  • Versorgungslücken werden geschlossen

  • Höherer Gegenwert als bei entsprechenden Gehaltssteigerung, da es sich um eine Nettolohnerhöhung handelt

  • Niedrigere Kosten als beim Abschluss der Versicherungen als Privatperson

  • Versicherungsschutz ohne Wartezeiten

  • Versicherung von Angehörigen häufig möglich

  • Option auf Fortführung des Vertrags bei Ausscheiden

  • Abschluss weiterer Tarife ohne Gesundheitsprüfung privat möglich (abhängig vom Anbieter)

Was kostet den Arbeitgeber die betriebliche Krankenversicherung?

Ein Einstieg als Arbeitgeber ist hier ab 4,03€ möglich. Für 4,23€ inkl. einer Beitragsbefreiung für die Elternzeit und Pflege der Angehörigen.

Dies würde reichen um den Mitarbeitern den Zugang zu allen anderen Tarifen mit vereinfachter Gesundheitsprüfung zu ermöglichen. Außerdem sparen die Mitarbeiter etwa die Hälfte im Vergleich zum normalen Beitrag. Eine Erweiterung auf Familienangehörige ist ebenfalls möglich.

Meist gewählt werden von den Arbeitgebern jedoch die Vorsorge-Tarife und der stationäre Zusatz, weil diese die größten Auswirkungen auf die Gesundheit und damit auf die Anwesenheit der Mitarbeiter haben.

SIE MÖCHTEN KONTAKT AUFNEHMEN?

Nutzen Sie gerne eine der vier aufgeführten Möglichkeiten. Ich freue mich auf Sie!

SIE MÖCHTEN KONTAKT AUFNEHMEN?

Nutzen Sie gerne eine der vier aufgeführten Möglichkeiten. Ich freue mich auf Sie!

 
 
 
 

Folgen

  • Facebook
  • LinkedIn

Kontakt

06131 - 633 88 96

Adresse

Marc-Chagall-Str. 49
55127 Mainz

©2020 Fabian Schillmöller - Impressum - Datenschutz - Cookie-Richtlinie - Cookie-Einstellungen